AllgemeinNiedersachsen Infos

Niedersachsen will kein Handyverbot in Schulen

Veröffentlicht

Das Kultusministerium in Niedersachsen will kein flächendeckendes Handyverbot in den Schulen. Frankreich hatte am Montag ein Gesetz beschlossen, wonach vor allem jüngere Schüler im Unterricht und in den Pausen kein Mobiltelefon nutzen dürfen.

Handys sollen als digitale Helfer dienen

Ein generelles Handyverbot an den niedersächsischen Schulen sei nicht zielführend und werde auch nicht erwogen, sagte eine Sprecherin von SPD-Kultusminister Grant Hendrik Tonne. Zum einen reiche es aus, dass jede Schule in Niedersachsen eigene Regeln für den Handygebrauch aufstellen könne. Zum anderen will das Ministerium Handys auch nicht grundsätzlich verteufeln. Vielmehr sollen sie gezielt als digitale Helfer eingesetzt werden – zum Beispiel, wenn Schüler im Unterricht Informationen zusammentragen sollen. Aber auch die Aufklärung über Gefahren und Risiken digitaler Medien gehöre im Schulalltag dazu. Es gehe auch darum, über Phänomene wie „Fake-News“ und Cybermobbing aufzuklären. „Schüler sollen zu einem verantwortungsbewussten und reflektierten Umgang mit digitalen Medien befähigt werden“, so die Sprecherin.

Auch GEW und Philologenverband gegen Verbot

Auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und der Philologenverband halten nichts von einem flächendeckenden Handyverbot an Schulen. GEW-Chefin Laura Pooth sagte dem NDR, das Handy lasse sich in den Unterricht integrieren, und das könne man sogar noch ausbauen. Der Vorsitzende der Philologen, Horst Audritz, sagte, generell sei Kontrolle nötig, damit die Schüler nicht zu sehr abgelenkt werden. Den Umgang mit Mobiltelefonen könne aber jede einzelne Schule gut für sich regeln

Macron macht Wahlkampfforderung wahr

In Frankreich dürfen Schüler ihre Handys schon jetzt nicht im Unterricht benutzen. Seit dem Parlamentsbeschluss am Montag sind Mobiltelefone grundsätzlich an der ganzen Schule verboten. Das gilt vor allem für Vor- und Grundschulen sowie die Sekundarstufe 1. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte das Handyverbot bereits im Wahlkampf gefordert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.