Allgemein

Montreal: Frühes Aus für Kerber

Veröffentlicht
Angelique Kerber © picture alliance / empics Fotograf: Paul Chiasson

Angelique Kerber musste in Montreal früh die Koffer packen.

Die freien Tage nach dem Wimbledon-Triumph haben Angelique Kerber offenbar sportlich nicht gut getan. Die Kielerin scheiterte bei ihrem ersten Turnierauftritt seit dem Titelgewinn in London gleich zum Auftakt. Dreieinhalb Wochen nach ihrem Finalerfolg gegen Serena Williams (USA) verlor Kerber beim WTA-Turnier im kanadischen Montreal in der zweiten Runde gegen die Französin Alizé Cornet 4:6, 1:6. In der ersten Runde hatte die 30 Jahre alte Tennisspielerin aus Kiel ein Freilos.

Zweite Auftaktpleite der Saison

Kerber kam nie ins Spiel und hatte vor allem enorme Probleme mit ihrem Aufschlag. Auch wegen zahlreicher einfacher Fehler der Deutschen erspielte sich Cornet nicht weniger als 14 Breakpunkte. Nach nur 1:25 Stunden verwandelte Cornet, die im fünften Duell zum zweiten Mal gegen Kerber gewann, ihren ersten Matchball. Für die Deutsche war es die zweite Auftaktniederlage der bislang so erfolgreichen Saison. Auch beim Rasenturnier auf Mallorca war Kerber früh ausgeschieden. Auf dem Weg Richtung US Open (27. August bis 9. September), die Kerber vor zwei Jahren gewann, tritt die deutsche Nummer eins noch in Cincinnati/Ohio an.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.