Allgemein

Elbfest feiert Finale mit Traditionsflott

Veröffentlicht

Ein Höhepunkt für Fans von alten Pötten: Europas größte Traditionsschiffsflotte ist am Wochenende beim zweiten Elbfest Hamburg zu Gast. Die aus der Metropolregion Hamburg angereisten historischen Schiffe haben im Museumshafen Övelgönne, im Sandtorhafen in der HafenCity und und auch an einem neuen Schiffsanleger im Hansahafen festgemacht. Der 130 Meter lange „Bremer Kai“ wurde am Freitagabend eröffnet. Besucher haben die Gelegenheit, mit den ehrenamtlichen Crews ins Gespräch zu kommen, oder sich bei der Heuerstelle zu informieren, wie man selbst mitmachen kann.

Höhepunkt und Abschluss beim Elbfest ist die Parade von rund 50 Segel-, Dampf- und Motorschiffen heute Nachmittag. Darunter sind der Raddampfer Kaiser Wilhelm sowie zahlreiche Dampfschiffe, Ewer, Segel- und Motorschiffe. NDR.de zeigt die Parade an dieser Stelle im Livestream. Die nach Angaben der Veranstalter größte Traditionsschiffsflotte Europas startet um 15 Uhr zwischen der Spitze des Hansahöfts und der Elbphilharmonie und fährt an den Landungsbrücken vorbei in Richtung Blankenese.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.